Therwil, 19.11.2018

Laternenumzug: St. Martin

"Ich geh mit meiner Lagerne und meine Laterne mit mir..." 

Zum zweiten Mal um den 11. November ziehen Erstklässlerinnen und Erstklässler mit ihren bunten Laternen durch die dunklen Strassen und singen Laternenlieder zum Martinstag. Die Legende des Heiligen Martins lernten sie vorab im Unterricht kennen, wie er seinen Mantel mit einem Bettler in einer kalten Winternacht teilte. 

So füllte sich der Schulhausplatz am Abend mit Leben. Gut eingepackte Kinder trugen ihre selbstgemachten Laternen, standen in einem grossen Kreis und sangen den zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern die eingeübten Lieder vor. 

Anschliessend startete der Laternenumzug und die Klassen begaben sich zu Fuss auf den Marsch in die Dunkelheit über das Feld Richtung Schliefhof. Kurz vor dem Bauernhof sahen die Eltern die munter singende Kinderschar eintreffen und durften vom geteilten Brot kosten.

Das gemütliche Beisammensein bei Punsch, Wienerli und Brot liessen sich Gross und Klein schmecken. Bis sich dann alle zufrieden und gemütlich auf den Heimweg machten und die Laternensujets die letzten Minuten die dunkle Nacht erhellten.

Grosser Dank gebührt Familie Brodbeck auf dem Schliefhof, die uns den traditionellen Anlass bereits zum zweiten Mal ermöglichte!

bp