Therwil, 12.11.2018

Übernachten im Stroh auf der Ulmethöhe

Wir sind zwei Schülerinnen der Klasse 5c im Benkenschulhaus in Therwil. Mit unserem Klassenlehrer Herr Tavel unternehmen wir viele Ausflüge. Wir erzählen euch jetzt von unserer Exkursion auf die Ulmethöhe. Am 22. Oktober traf sich unsere Klasse am Bahnhöfli in Therwil. Mit den öV fuhren wir über Basel, Liestal und Waldenburg nach Langenbruck. 


Wir mussten ein kurzes Stück auf den Oberen Hauenstein laufen. Dort machten wir unser Gruppenfoto. Vom Pass aus bestiegen wir den steilen und kurvigen Helfenberg. Dies war der anstrengendste Teil der Wanderung. Oben gönnten wir uns eine Pause, bevor wir auf die Hintere Egg weiterzogen. Dort angekommen machten wir eine ausgiebige Mittagspause und brätelten unsere mitgebrachten Sachen. Natürlich durfte unser Eintrag ins Gipfelbuch nicht fehlen! Weiter vorne auf dem Passwang genossen wir das wunderbare Wetter und die schönste Aussicht, die man sich vorstellen kann. Wir sahen einen Teil des Juragebirges und der Berner Alpen und sogar ein Rotmilan zog an uns vorbei. Später marschierten wir über den Vogelberg weiter zu unserem Ziel, der Ulmethöhe. 

Bild 1: Auf dem Passwang

Als wir beim Hof angekommen waren, begrüsste uns der Bauer. Wir erkundigten begeistert den Bauernhof. Der Bauer zeigte uns das Strohlager und wir richteten unseren Schlafplatz ein. Drei Kinder kochten, der Rest trieb die Kühe in den Stall.

Zum Znacht gab es Spaghetti 5P. Danach durften wir mit Herrn Tavel an den Waldrand gehen und er erklärte uns einen Teil von den Sternen. Später gingen wir wieder zurück. Jetzt waren die Jungs dran. In dieser Zeit spielten wir «Werwölfle». Als sie wieder zurückkamen, gingen wir ins Bett.

Am nächsten Morgen mussten wir früh aufstehen, weil wir zu der Vogelberingungsstation gehen wollten. Herr Knüsel erklärte uns alles. Danach durften wir zusehen, wie die Vögel beringt wurden. Zwei unserer Klasse hatten das Glück, die Vögel freilassen zu dürfen. 

Der Bauer bereitete in dieser Zeit das Frühstück zu. Es war sehr lecker. Nach einer Weile machten wir uns wieder auf den Weg. Es war eine wunderschöne Zeit!

Bild 2: Ein Vogel wird beringt.

 

Sara, Hannah, Klasse 5c